(aber bitte nicht anwenden)

Dieses alte Apothekenbuch von 1826 ist ein Erbstück, das weit über 195 Jahre im Kreise unserer Familie unbeachtet aufbewahrt wurde. Erst 2009 kam es beim Umräumen wieder zum Vorschein und wir haben es dann auch mal durchgeblättert.
Da die beschrieben Anwendungen und Apothekenmittelchen aus der heutigen Sicht so unglaublich sind, möchten wir versuchen, einige Kapitel hier wieder zu geben.

Buchautor: F. Röver
Calvröde, im Oktober 1826
Seiten: 340
Gedruckt in der Pansaischen Buchdruckerei.
Aus Calvörde haben wir erfahren, das Friedrich Röver ein Prediger zu Calvörde war.

Calvröde, im Oktober 1826
Calvröde, im Oktober 1826

Gekauft und gelesen wurde das Buch 1842 auf dem Büchel in Remscheid, dann wurde es in Mülheim an der Ruhr, und heute in Bottrop aufbewahrt.
Wir hoffen, dass wir heute nicht mehr gegen Copyrights verstoßen.

Apothekenbuch
In diesem Buch werden Anwendungen beschrieben die aus damaliger Sicht wohl in Ordnung waren. Heute bitte nicht mehr anwenden.